Über uns

Tillys Freunde e.V. wurde im März 2017 gemeinsam mit einigen Eltern therapiebedürftiger Kinder als gemeinnütziger Verein gegründet. Das besondere Anliegen des Vereins ist der Einsatz für körperlich und geistig beeinträchtigte / traumatisierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die am Islandpferdehof Sörli in Neresheim-Elchingen insbesondere durch tiergestützte Therapie achtsam und professionell auf ihrem Weg begleitet werden. Ein wesentliches Augenmerk liegt darauf, den betroffenen Menschen Lebenskraft, inneres Gleichgewicht, Selbstwert, Wohlbefinden bei körperlichen Gebrechen und somit Lebensqualität in ihrer besonderen Misere und lebensbeeinträchtigenden Situation zurückzugeben.
Bei unserer Arbeit mit Menschen sowohl mit als auch ohne Handicap liegt uns besonders am Herzen, dass sie ihr Leben und ihre Alltagsschwierigkeiten mit einem wiedererstarkten Selbstbewusstsein meistern lernen. Aber auch körperliche Defizite vielfältiger Art werden mittels therapeutischer Interventionen behandelt. Dadurch werden diverse neurophysiologische Möglichkeiten für die in Behandlung stehenden Menschen eröffnet und somit eine verbesserte Körperlichkeit und Lebensqualität erreicht.
Durch individuelle, sozialpädagogische Projekte der reit- und tiergestützten Therapie wachsen Kinder, Jugendliche und Erwachsene an der ganzheitlichen Arbeit am und mit dem Islandpferd. Durch regelmäßige Ausritte in die umliegenden Wiesen und Wälder, die unter fachlich kompetenter Begleitung stattfinden, vertieft sich der jeweilige Erfahrungshorizont und öffnet damit den Raum zu neuem Selbstbewusstsein. Angepasst an die individuellen Bedürfnisse finden die Therapiestunden entweder einzeln oder auch, um wertvolle gruppendynamische Prozesse und Erlebnisse zu fördern, in einer sinnvoll ausgewählten Gruppenkonstellation statt.

Mit den acht Therapiepferden und allen anderen Tieren auf dem Hof – Schafe, Ziegen, Katzen und einem Hund – erfahren die betroffenen Kinder, Jugendlichen oder Erwachsenen über die Zusammenarbeit von Mensch und Tier ein unmittelbares Lernen auf Augenhöhe. Speziell der Kontakt mit den Islandpferden lebt von einer besonderen, ehrlichen Vertrauensrückmeldung, die mit Freude und Achtsamkeit erfüllt und nachhaltig Stärke vermittelt.
Ein ganz besonderer Einsatz erfolgt durch das vierköpfige Fachgremium des Vereins, welches wöchentlich zwei Stunden für hilfesuchende Kinder, Jugendliche und Erwachsene arbeitet, die Unterstützung bei Antragstellungen und beim konstruktiven Austausch mit Sozialinstitutionen benötigen.